top of page

Löwenzahnhonig

Aktualisiert: 18. Mai 2022

Hier ein leckerer wie gesunder Beitrag von der lieben Steffi.

Gerade leuchtet die Landschaft wieder in prachtvollem Gelb.

Nicht nur der Raps blüht sondern ebenfalls der tolle Löwenzahn!


Der Honig der Löwenzahnpflanze ist eine gute Quelle um Bitterstoffe aufzunehmen.


Die Stoffe wirken regulierend auf das Verdauungssystem und helfen bei Fieber, Bronchitis, Rheuma oder Magenbeschwerden. Bitterstoffe regen schon im Mund den Speichelfluss an und macht sie so zu einem effektiven Hausmittel gegen Sodbrennen.


Löwenzahn enthält große Mengen Beta-Carotin und ist reich an verschiedenen Vitaminen.

Ebenfalls sind ätherische Öle in der Pflanze enthalten. Das zeigt, dass Löwenzahn mehr ist als Unkraut, für das es viele Gartenliebhaber halten.




Steffi pflückte etwa 3-4 handvoll Blüten und fast geöffnete Knospen, bat Rapskäferchen und Ameisen freundlich sie zu verlassen und legte sie mit etwas Ingwer und Curcumawurzel in 1l Wasser.











Dann beschwere man die Blüten mit einem Teller und warte ein paar Stunden.













Danach Teller raus, aufkochen, abkühlen lassen und in einer Mullwindeln ausdrücken.




1kg Zucker, Saft und Schale von 2 Biozitronen, eine Prise Salz, etwas Zimt und Kardamom dazu,





























und kochen bis es dick wird und Fäden zieht.









Dann in die vorbereiteten Gläser abfüllen!





Danke Steffi, für dieses tolle Rezept. Macht Lust auf Nachahmung.




22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Imkerei WedenHain

bottom of page