top of page
  • David

Flaches Kräuterbrot

Seid gegrüßt liebe Leser und inspirierte des WedenHains.


Heute zeige ich euch ein einfaches Kräuterbrotrezept, welches einfach wunderbar schmeckt und sehr leicht herzustellen ist.

Das schöne ist, dass ihr ganz einfach einige Lebensmittel, die wohlmöglich in den Kompost gewandert wären, noch in der Küche verwerten könnt.

In diesem Fall vielen mir die Reste vom Porree und eine Zwiebel vom Vortag in die Hände.

Ihr könnt auch Paprika, Wildkräuter, und beliebig viele Gemüsesorten verwerten.

Empfehlenswert ist es mindestens eine halbe Zwiebel zu verwenden, um den typisch würzigen Geschmack zu herbeizuführen.



Zutaten:



Ca. 250g Dinkelvollkornmehl


1 Tasse Wasser

3 Stangen Porree

eine Zwiebel

ein bisschen Knoblauch

2 TL Gemüsebrühe

1 EL Sesam




Zubereitung:

  • Die Gemüsesorten fein zerkleinern und dann mit der Tasse Wasser vermengen.

·



·





  • Dann die Gemüsebrühe hinzugeben und anschließend das Mehl











  • Nach verkneten der Kräutermasse sollte diese auf einem Blech ausgebracht werden, der Sesam hinüber gestreut werden und ca 30 min bei 180° Ober/Unterhitze gebacken werden, bis es leicht braun wird und duftet.





Nun nur noch das Kräuterbrot aus dem Backofen holen und in Stücke schneiden

Fertig ist das selbstgebackene Kräuterbrot!

Besonders gut schmeckt es mit einer frischen Kräutercreme zum Film, für zwischendurch oder gemütlich zu einem Freundesabend.

Teilt uns gerne eure Erfahrungen mit und habt viel Freude beim Ausprobieren.
Eure Linda


44 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Löwenzahnhonig

bottom of page